Sonntag, 17. Februar 2019


Etwas ins Orangerote "verrutschte" Variante meiner A.-saffrons mit herrlich blau-violetten Flossen - links unten einer meiner A.-mandarins.









Donnerstag, 14. Februar 2019

Hier dasselbe Tier nochmals in voller Größe bzw. Schönheit.

Sonntag, 10. Februar 2019




Diese markanten Natur-Kunstwerke
faszinieren immer wieder - im Detail wie auch im Ganzen - siehe drittes Bild unten.





Freitag, 8. Februar 2019

Hilfestellung zur Erkennung von echten Aulonocara-Firefishen: So sollte
ein typisches Paar Aulonocara-seifert-Firefishe im Idealfall aussehen ...
... es ist sehr traurig was mir Aquarianer aus aller Welt(!)  über die schwindende Qualität der Tiere berichten, die mit einem echten A.-Firefish nur noch den Namen gemein haben. 

Mittwoch, 6. Februar 2019


Teilweise mutieren einzelne Tiere auch "rückwärts" - hier fast in die Richtung eines Aulonocara-baenschi ...


Montag, 4. Februar 2019


Revierkampf in sechs Akten











... der Kampf ging zum Glück unentschieden aus, d.h. beide Tiere haben sich nach ausgiebigem Kräftemessen in ihre jeweiligen Revier-Höhlen zurückgezogen - ohne größere Blessuren.







Sonntag, 3. Februar 2019

                                                               Ruhe vor dem Sturm ...

Freitag, 1. Februar 2019


 Lab.-smeraldo Varianten, mit denen ich gerade "experimentiere". Beide Weibchen rechts sind dabei genetisch hochinteressant.

Mittwoch, 30. Januar 2019

"Urvater" meiner Aulonocara-mandarin -  stammte als A.-mbenje-Wildfang noch direkt von Stuart Grant.
Ich selbst habe 1986/87 beim Fang dieser herrlichen Tiere vor Mbenje Island teilgenommen und konnte sie dort auch unter Wasser live beobachten. 

Sonntag, 27. Januar 2019

Drei Studien zu Schwanz-Musterung meiner Aulonocara-mandarin:




Hier tauchen Eiflecken sogar in der Rückenflosse auf.